Mercedes Benz AMG C63 Black Edition

2012 Mercedes Benz AMG C63 Black Edition

Kalt erwischt! Sonst immer nur grollend aus der Ferne zu vernehmen, haben wir heute Glück und ertappen Kissi mit seinem AMG C63 inflagranti. Schnell zum Brötchen holen? Stopp mal – wir müssen ihn nicht lange überreden und bekommen spontan eine Audienz und eine Lektion in Sachen „Driving Performance“, wie es die AMG-Markenbotschaft so trefflich auf den Punkt bringt.
Dazu muss man wissen, dass unser Motorsportfan, seitdem er einen Fuß vor den anderen setzen kann, diesen vorrangig benutzt, um das Gaspedal unten rechts zu malträtieren. So galt seine Leidenschaft von jung auf dem Rennsport-Hobby zu Wasser und zu Asphalt, wovon auch heute noch zahlreiche, vorwiegend gold- und silberglänzende, Zeitzeugen in der heimischen Vitrine berichten. Kissi ist jedoch nicht der Typ, der das jedem auf die Nase bindet oder stundenlang Pokale poliert, er lebt im „jetzt und hier“.


Caught with the hood down! Usually it’s only a rumbling that’s heard from afar, but today we have luck and catch Kissi with his AMG C63 right in the act. Shall we grab a quick bun? Hold it—it doesn’t take long to convince him, and in the spur-of-the-moment, we have an audience and a lecture on the matters of “Driving Performance,” as the AMG-branders have so aptly named it.
First off, you must know that our motorsport fan has used his right foot to abuse the accelerator pedal ever since he could put one foot in front of the other. His passion for racing started young and extends from water to asphalt, and even today, one can admire his many (mainly gold and silver) medals which he has earned and put on display in his home. Kissi, however, is not the type to hold this over your head or to let it go to his. He lives in the Here and Now.

Mercedes Benz AMG C63 Black Edition

Sein Metier

Wen wunderts daher, dass auch er sich nicht der Magie des Nürburgrings entziehen kann. Alljährlich pilgert der Benzin-Begeisterte zu seiner Lieblingsveranstaltung, dem Oldtimer Grand Prix, um den Rennsport-Boliden aus unterschiedlichsten Epochen zu huldigen. Als 100prozentiger DTM-Fan supportet der Ur-Berliner seine Favoriten vom Team Motorsport Mücke und nutzt jede Gelegenheit auf Tuchfühlung, wenn die klassischen DTM-Fahrzeuge in Position gehen. Ob Alfa 155, Ford Capri RS Cosworth oder der legendäre Zakspeed Turbo Capri – ein Rennen mit Junior und Senior Mücke ist immer ein Ereignis.
„Alles was rollt, und das möglichst zügig, ist eben mein Metier. Irgendwann hört man auf, sich dagegen zu wehren…“, ergänzt Kissi lachend. Von daher ist auch für das nächste Jahr bereits das August-Wochenende reserviert, wenn am 9.-11.08. der Ring wieder ruft.


And that’s why it’s no wonder that he just can’t resist the magic of the Nürburgring. Each year, this petrol-enthusiast makes his pilgrimage to his favorite event, the Oldtimer Grand Prix, in order to pay homage to racing cars from various eras. As he is a 100% DTM fan, the native Berliner supports his favorite team, Mücke Motorsport, and takes every opportunity to get in touch when the classic DTM cars are in position. Whether in the Alfa 155, Ford Capri RS Cosworth, or the legendary Zakspeed Turbo Capri, a race with Junior or Senior Mücke is always an event.
“My wheelhouse is in everything that rolls and as quickly as possible. At some point, you stop resisting it…” Kissi explains with a laugh. Therefore, his August weekend is already reserved for next year when the track calls him back on the 9th through the 11th.

Eindeutiges Indiz

Aber zurück zum 2012er C63… Hoch das Tor – oder besser das Tuch! Der knallrote Straßensportler, der eben noch unter seiner softgarage schlummerte, blinzelt in der morgentlichen Sonne und weiß noch nicht so Recht wie ihm geschieht. Unsere Blicke kreisen. Es lässt sich nur schwer vertuschen, dass es sich hierbei um alles andere, als eine ordinäre 205er C-Klasse handelt. Vielmehr sprechen die ausgestellten Kotflügel, die Kühlungsschlitze in Haube und Fendern, sowie die in Carbon ausgeführten Anbauteile eine klare Sprache. Hinter den 19-Zoll-Schmiederädern prangt die üppig dimensionierte Hochleistungsbremsanlage, vorn mit 390mm motorsporterprobten Scheiben in Verbundtechnik nebst 6-Kolben-Bremssätteln und an der Hinterachse 360mm Integralscheiben mit 4-Kolben-Technik. Rundum belüftet, dank Perforation, ist das schonmal ein deutliches Indiz auf Verzögerung, die Ihres Gleichen sucht, auf jeden Fall hier im Kiez.


But back to the 2012 C63… Raise the goal—or better yet, the racing flag! The bright red street racer, who was just asleep under his softgarage, blinks in the morning sun and doesn’t know what the day has in store for him. We exchange glances. It’s hard to conceal that this is anything but an ordinary 205 C-class. Rather, the flared fenders, cooling panels on the hood and fenders, and the carbon-engineered attachments are a dead giveaway. Behind the 19-inch forged wheels, the lusciously dimensioned high-performance break system flaunts a front with 390mm sport-proven discs sporting composite technology aligned with 6-piston break calipers, and on the rear axle, 360mm integral discs with 4-piston technology. Surround ventilation, thanks to the perforation, is already a clear sign of delay which is unparalleled, at least in this neighborhood.

Sechs-Punkt-Drei

Fangen wir mal anders an. Vor die Verzögerung hat der AMG-Ingenieur, und nicht nur der, die Beschleunigung gepackt. Die dezent verchromten Lettern „6.3“, die unmissverständlich im seitlichen Sichtbereich angebracht wurden, verkünden weder das Volumen des Wischwassertanks, noch den Durchschnittsverbrauch im Stadtverkehr…nein, hier wird geklotzt und nicht gekleckert. Defacto zog die Motorentechnik des großen Bruders SLS AMG ein, und das Ganze mit Pauken und Trompeten. Der Hochdrehzahl-Saugmotor fühlt sich in der C-Klasse sichtlich wohl. Dank einiger Optimierungen, wie Schmiedekolben, Pleuel, Leichtbau-Kurbelwelle und neuem Motorsteuergerät, katapultiert der leistungsgesteigerte V8 das rote Coupé aus dem Stand auf Tempo 100 in gerade 4,2 Sekunden. Dazu kommt der Hörgenuss der einzigartigen Klanggewalt auf Rädern, aus Richtung Sport-Abgasanlage. Gänsehaut garantiert. Der typische Achtzylinder-Sound, der bereits beim Start verkündet, was er in hohen Drehzahlen zur Vollendung führt, meisselt sich in unseren Gehörgang. Freunde, das muss man erlebt haben, wenn das großvolumige Kraftpaket, auf martialische Weise, sein Gebiet markiert. Pure Emotion, für jeden leistungsaffinen Auto-Enthusiasten.


But let’s start on something different. To address the delay, the AMG engineer (along with others), amped up the acceleration. The subtly chrome numbers “6.3” are unmistakably mounted in lateral view to proclaim neither the volume of the water tank nor the average consumption in city traffic… No, here they were thinking big, not small. In fact, they incorporated the engine technology of the big brother, SLS AMG, and did the whole kit and caboodle with timpani and trumpets. The high-speed vacuum motor truly belongs in the C-class. Thanks to some optimizations such as forged pistons, connecting rods, a lightweight crankshaft, and a new engine control unit, the upgraded V8 catapults the red coupe from standstill to 100 km/h in just 4.2 seconds. This adds to the listening pleasure with a unique force of sound that comes from the wheels and out from the sports exhaust system. Goosebumps guaranteed. The typical 8-cylinder sound, which already purrs at the start, chisels into our ear canals when at high speeds. Friends, you must experience the extreme volume when this powerhouse marks its territory in a martial way. It’s pure emotion for every car enthusiast with a passion for performance.

7 gute Gründe

Das AMG Speedshift MCT 7-Gang Sportgetriebe sorgt dafür, dass die – gefühlt grenzenlose – Power ordentlich verwaltet wird. Die 4 Fahrprogramme, Zwischengas, sowie RACE Start sorgen für kurzweilige Momente im Leben des Eigners. Nur 100 Millisekunden dauert der Gangwechsel, entscheidet sich der Pilot für die Modi „Sport Plus“ oder „Manuell“. „Da landen die Brötchen definitiv noch warm auf dem Frühstückstisch“, versichert uns Kissi überzeugend.


The AMG Speedshift MCT 7-speed sport transmission ensures that, even though the power seems to be limitless, it is properly managed. The four drive modes, double declutch, as well as RACE Start provide the owner with a lifetime of entertainment. The gear change takes only 100 milliseconds as the pilot decides between Sport Plus or Manual modes. “The buns definitely come hot out of the oven,” Kissi says convincingly.

Irgendwie schließt sich in diesem Moment die Argumentationskette und wir entlassen Kissi in Richtung Backwarenfachgeschäft mit einer innigen Umarmung und einer melancholisch anmutenden Verabschiedung. Gern wären wir noch ein Stück mitgefahren und hätten mit „Kissis Pacecar“ das all-sonntagliche Heer `gen Kiezbäcker angeführt.

Na, vielleicht ein anderes Mal.

Schönes Wochenende noch!


Somehow, the chain of reasoning is summed up in this moment, and we leave Kissi with a heartfelt embrace and a melancholy farewell before heading in the direction of the nearest bakery. We would have preferred to lead the Sunday army of pastry lovers in Kissi’s pace car, but maybe another time.

Have a great weekend!

Your softgarage Team


AVD Oldtimer Grand Prix

Motor-Klassik

Jetzt die passende softgarage für Dein Auto finden!


Weitere Stories und Bilder sehen!